Was liegt unter der Oberfläche?

Die verborgenen Schätze in der eigenen Geschichte zu erkennen, erweitert den SpielRaum für die Entfaltung der eigenen Stärken. Das klingt gut, aber wie mache ich es konkret? Wie soll ich das auch noch schaffen, wenn ich schon längst über meine Grenzen gegangen bin und die Kinder wieder alle meine emotionalen Knöpfe drücken?!? Was tun, wenn wir mal wieder im Regen stehen?

Wenn etwas schiefläuft, haben wir oft die unangenehme Gewohnheit, nach der oder dem Schuldigen zu suchen. Manchmal verurteilen wir uns also selbst für unsere Fehler, für zuwenig Geduld, mangelnde Konsequenz oder Voraussicht, dass wir mal wieder zu streng oder zu nachsichtig oder beides abwechselnd waren. Oder wir sehen den Fehler beim anderen. Schließlich haben wir die Situation doch schon 1000x erklärt, und eigentlich wissen unsere Kinder doch auch, dass das so nicht geht.

Weiterlesen

Kein Schatten ohne Licht

Soweit ich sehen kann, haben alle unangemessenen Handlungen ihren Ursprung in Verletzungen. Frühere Verletzungen in meiner Ursprungsfamilie haben meine emotionalen Muster geprägt, die Ängste, den Groll, den Neid, das Geltungsbedürfnis, den Wunsch zu dominieren oder geführt zu werden… und viele mehr.

Weiterlesen

Herbst im Garten

Streiten ist anstrengend – und überflüssig! Es macht schlicht keinen Sinn miteinander zu streiten. Jeder Streit entfremdet uns voneinander und macht es schwerer, eine gemeinsame Basis für konstruktive Lösungen zu finden. Dass es möglich ist, einfach mit Streiten aufzuhören, ist eine der wunderbaren Lektionen aus dem Leben mit meinen Kindern.

Weiterlesen

Ein Schmetterling berührt meine Hand

Vor einigen Tagen ist mir auf facebook ein wunderbares kurzes Video begegnet. Es heißt: Die weibliche Superkraft (facebook.com/robert.sussenbach/). Ich finde es faszinierend, in nur 19 Sekunden eine völlig veränderte Situation zu sehen und wie sich diese Verwandlung in Körper und Bewegungen der Beteiligten spiegelt.

Weiterlesen

Balance mit Steinen

Während meiner heutigen Morgenmeditation hatte ich eine seltene Geräuschkulisse. Ein Nachbar mähte den Rasen mit seinem alten Benzinrasenmäher, mehrere Krankenwagen rasten lautstark durch unsere Straße, und ein Hubschrauber drehte ebenfalls gut hörbar seine Runden. Wie soll man denn da in Ruhe meditieren?!

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Session-Cookies im Browser hinterlegt werden. Weitere Informationen ...